Montag 25-09-2017
Sibenik
Wechselhaft bewölkt mit leichtem Regen
17/22
Deutsch

Haben Sie gewusst

  • dass Sibenik die einzige authentische kroatische Stadt an der Adriaküste ist

Während die anderen kroatischen Städte ihre Existenz als Siedlungen der alten Illyrer, als griechische Kolonien oder als römische urbane Agglomerationen begonnen haben, verbindet man die Gründung Sibeniks mit der Ankunft der Kroaten im 9. oder 10. Jh. an der Adria. Sibenik begann ihre Existenz als Stammesfestung - castrum, die wegen Kontrolle und Abwehr vom Eingang zur Bucht von Sibenik und zur Schlucht von Krka, durch die man bis zu Skradin fahren konnte, gebaut wurde. Sibenik wurde zum ersten Mal im Dokument des kroatischen Königs Petar Kresimirs des IV erwähnt, das "in Sibiniquo" am 25. Dezember 1066 geschrieben und unterschrieben wurde. Nach vollen hundert Jahren der Aufforderung, schickte Papst Bonifatius der VIII an Sibenik die Bulle, wodurch es den Status der freien Stadt bekam und das Sibeniker Bistum gegründet wurde.

  • dass zwei bekannteste dalmatinische Spezialitäten geräucherter Schinken und Fischsuppe (Brodetto) sind

Die Region von Sibenik ist danach bekannt, dass hier die besten Schinken in Süd Kroatien gemacht werden. Besonders geschätzt sind die Schinken aus Miljevci, Drnis und Pakovo Selo. Schinken ißt man fein geschnitten, meistens mit Käse und Oliven. Dazu trinkt man Wein. Brodetto, eine Art Fischsuppe (in Sibenik brudet genannt), ist die älteste und beliebteste dalmatinische Speise. Für Zubereitung (für 4 Personen) braucht man 1,6kg verschiedene Fische (Drachenkopf, Meeraal, Straklen, Scampi), 2,5dkg Zwiebel, 1,5dcl Olivenöl, 20dkg Tomaten, 4dcl Weisswein, Salz und Lorbeerblatt. Zwiebel schälen und in Ringe aufschneiden, Öl dazu geben und goldgelb dünsten. Geputzte Fische in Stücke schneiden, auf Zwiebel geben und mit Wein und Wasser übergießen. Tomaten, Lorbeerblatt und Salz beigeben. Das ganze auf starkem Feuer aufkochen. Allmählich die Temperatur verringern und etwa 40 Minuten köcheln.

  • dass in Region Sibenik-Knin viele Möglichkeiten zur Ausübung zahlreicher Extremsportarten wie Mountainbiking, Parasailing, Big Game Fishing, Bungee Jumping und Paintball bestehen

Obwohl dieser Aspekt des touristischen Angebots noch an seinen Anfängen steht und meistens individuell seitens der Sportenthusiasten organisiert wird, kann sich die Region Sibenik-Knin mit einem Angebot an extremen Sportarten und besonders mit dem Bestehen natürlicher Voraussetzungen für deren Entwicklung rühmen. In letzter Zeit wurden mehrere Radwege, in Vodice auf dem Okit-Hügel sogar ein Mountainbikeweg, eingerichtet. Größere touristische Zentren verfügen normalerweise schon standardmässig über Unterhaltungswasserparks, Scooter-Verleih und Segelschulen, dazu bieten ihre Konzessionaren oft Parasailingan. Jezera ist zum Austragungsort der internationalen Wettbewerbe im Big Game Fishing geworden. Liebhaber dieses Sportes ermöglichen ihren Gästen auf den dafür ausgerüsteten Schiffen die aufregende Teilnahme am Thunfischfang. Die Sibeniker Brücke ist in ganz Kroatien eine einmalige Stelle zum Bungee Jumping. Im Hinterland von Vodice wird Paintball organisiert. Von der Insel Krapanj kommt unser Weltrekordler im Free Diving - Kristijan Curavic, und zahlreiche Tauchzentren bieten dort die Gelegenheit zum Tauchen. Liebhaber von Climbing und Speleo Sportarten kommen auch nicht zu kurz, aber sie sollten vor einem Ausflug immer Bergsteigervereine konsultieren.

  • dass in Sibenik und seiner Umgebung im Sommer viele kulturelle, religiöse und andere Manifestationen, von denen einige die internationale Bedeutung haben, stattfinden

Die in der Welt bekannte Internationale Kinderfestspiele finden Ende Juni und Anfang Juli statt. Der Sibeniker Kultursommer dauert von Mitte Juli bis Ende August. Die Abende der dalmatinischen Chansons sind im Programm Ende August. Die Abende der Sibeniker sog. Klapa-Gesänge finden ebenso in zweiter Hälfte August statt. Im gleichen Monat ist in Sibenik die Orgelschule, in Tisno die Spiele auf sog. korenat, in Tribunj die Eselrennen, in Betina der Tag von sog. brganje, in Jezera die Fischernacht, in Primosten die Primostener sog. uzance und in Vodice das Fest von Vodice. Von Wallfahrten wählen wir aus die Madonna von Kapelle in Rogoznica am 2. Juli, die Madonna von Raselj in Zlarin am 8. Juli, die Madonna von Karmel in Vodice und in Pirovac am 16. Juli, während die Große Madonna in Vrpolje, Jezera und Tribunj am 15. August gefeiert wird. Sibenik feiert seinen Patron den Hl. Michael am 29. September.

  • dass die Jakobskathedrale 105 Jahre gebaut wurde, von 1431 bis 1536, komplett aus Stein von den Inseln Korcula und Brac

Das ist Dreischiffbasilika der Maße 38x14 Meter und mit der höchsten Kote von 38 Meter in der Spitze der Kuppel. Sie wurde 1555 eingeweiht. Sie ist das einzige Gebäude in Europa, das mit Montagetechnik gebaut wurde. Diese Technik ist typisch für die Baukunst vom Ende des 19. und 20.Jh., bzw. für die Zeit als Beton und Stahlkonstruktionen erfunden wurden. In Sibeniker Domkirche sind die Gräber der Sibeniker Bischöfe - von Juraj Sizgoric, Ivan Stafilic, Ivan Dominik Callegari, Luka Spingarola, Ciril Banic und Srecko Badurina. Die Kathedrale von Sibenik und engerer Stadtkern sind seit dem 30. November 2000 auf der Liste der Welterbe von UNESCO.

  • dass die Sibeniker Miesmuschel weltlicher Gourmetsbegriff ist und der Fang von Steinbohrern (ebenso eine Feinschmeckerspezialität) gesetzlich verboten ist

Die Miesmuscheln in Gewässern von Sibenik, besonders im Estuarium (versunkene Mündung) des Flusses Krka, wachsen drei bis fünf mal schneller als irgendwo anders in der Welt, so dass sie ein arteigenes biologisches Wunder im Mittelmeer sind. Die Miesmuschel kommt oft als Speise auf den Sibeniker Speisekarten und die Sibeniker Gastwirte vorbereiten mit Miesmuscheln über 140 Spezialitäten. Sie werden meistens als "Buzara" zubereitet. Bekannt ist auch als Spezialität der Miesmuschelrisotto. Die Sibeniker Gastwirte bieten Ihnen oft die Miesmuschel am Spieß, Pastete, Suppe, Salat und sogar Brot und Kuchen mit Miesmuschel. Besondere Spezialität für Feinschmecker ist auch der Steinbohrer, eine Muschel die im Stein lebt. Solange sie leben, fressen sie den Stein und bohren darin die zylindrischen Tunnels. In Kroatien ist gesetzlich wegen der Gefahr von der Vernichtung dieser Muschelart ihr Fang verboten.

  • dass der berühmteste Kampf um Abwehr von Sibenik in seiner tausendjährigen Geschichte vom 17. August bis zum 16. September 1647 geführt wurde

Türkischer Pascha Tekelija griff damals die Stadt mit 20 tausend Soldaten an und versuchte in Stürmen auf die Johannesfestung, die Abwehr von Sibenik zu vernichten. Niedergeschlagen verließ er die Belagerung der Stadt und zog sich Richtung Drnis zurück. Im Kampf verlor er sogar 4000 Soldaten. Sibenik wehrten damals 4000 Söldner ab, zu denen auch 500 vom Papst, 2000 einheimischer, 50 Leichtreiter, die Soldaten auf zwei Galeeren und einem Kampfschiff, der unter Kommando von Ivan Miagostovic aus Sibenik stand, so wie 2000 Bürger, darunter Kinder und Frauen, teilnahmen. Die Abwehr der Johannesfestung, und damit auch der Stadt, fuhr General Kristof Martin Degenfeld, deutscher Heerführer im Dienste von Venezianern.

  • dass 'Delphin Renaissance', unter der Flagge der Marschallinseln fahrend, das größte Passagierschiff ist, das jemals in den sibeniker Hafen eingefahren ist

Etwa tausend Passagiere fuhren auf dem Schiff in Sibenik ein:etwa sechshundert Touristen und mehr als dreihundert Besatzungsmitglieder. Das geschah vor kurzem, am 12. Oktober 2004, und das Schiff blieb im Sibeniker Hafen den ganzen Tag. Durch den sibeniker Kanal des Hl.Anton (120 bis 300 Meter breit, für solche Riesenschiffe ziemlich kompliziert) fuhr der Kommandant, ein Italiener aus Sizilien, nach Befehlen des sibeniker Hafenpiloten, das Schiff in den Hafen ein. Das Schiff fuhr ein und legte mit eigenem Betrieb an, was für die Einfahrtsbedingungen durch den Kanal des Hl. Anton, wie durch den Hafen selbst, und aufgrund der Kommandobrücke auf dem Bug, ein sehr schwieriges Manöver ist. "Delphin Renaissance" ist 181 Meter lang, 26 Meter breit und über Wasserlinie 40 Meter hoch, 30.277 BRT Tonnage, was etwa 25 tausend Tonnen mehr ist als vom größten Passagierschiff, das bis jetzt in Sibnik einfuhr. Zum Vergleich mit dem größten Handelsschiff, das je in Sibenik einfuhr (das war "Vladimir Vaslajev"), Vaslajev ist 227 Meter lang und seine Tonnage beträgt 32.264 Tonnen.

  • dass Telefonanrufe aus dem Ausland nach Kroatien mit dem internationalen Ausgangscode beginnen, meistens ist das 00, während die Vorwahl für Kroatien 385 ist

Auf dem Territorium der Republik Kroatien gibt es zwei GSM Operateure - VIPnet (Vorwahl 091) und Cronet (Vorwahl 098). Bei beiden Operateuren kann man verschiedene Dienstleistungspakete mit Einwegtelefonkarten bekommen. Es wird ebenso eine Roaming-Dienstleistung angeboten. Was das fixe Telefonnetz betrifft, ist hier der einzige Operateur das Unternehmen T-Com. Für Telefonanrufe aus Kroatien sollte man die Vorwahl 00 wählen. Zum Telefonieren aus den Telefonzellen braucht man Chipkarten, die man bei der Post oder in den Trafiken bekommen kann. Telefonieren kann man auch in Telefonzellen, die Sie in den Postämtern vorfinden. Sie sind an dem gelbem Zeichen mit blauem Logo "HP" erkennbar. Die Postämter bieten die Dienstleistungen des Telegramm- und Faxsendens und Geldwechsels. Briefe und Karten kann man über die Postämter senden oder sie frankiert in einen Briefkasten werfen.




English Hrvatski Italiano Deutsch Cesky