Montag 25-09-2017
Sibenik
Wechselhaft bewölkt mit leichtem Regen
17/22
Deutsch

Haben Sie gewusst

  • dass Sie für die Einreise nach Kroatien einen Reisepass, eine Anmeldung Ihres Aufenthaltes brauchen und bei der Rückreise das Recht auf Rückgabe von der Mehrwertsteuer haben

Wenn Sie ein Ausländer sind, brauchen Sie für die Einreise nach Kroatien einen Reisepass oder einen anderen Ausweis, der vom beidseitigen Staatsvertrag anerkannt ist. Das Visum können Sie am Grenzübergang bekommen, aber es ist zu empfehlen, dass die Reisenden die Auskunft darüber in der nächsten Konsulat aufsuchen. Wenn Sie mit dem PKW kommen, dann sollten Sie den Zollbeamten die grüne Karte, internationale Versicherungsbescheinigung, zeigen. Die Zollbestimmungen der Republik Kroatien stimmen mit den Vorschriften der EU-Länder überein. Die Währung kann man frei ein- und austragen. Wertvolle Ausstattung sollten Sie beim Zoll anmelden und die Zolldeklaration ausfüllen. Wenn Sie ein Haustier besitzen, sollten Sie einen internationalen Ausweis vom amtlichen Tierarzt haben, dass das Tier gegen Tollwut mindesten vor fünfzehn Tagen, bzw. nicht länger als vor sechs Monaten, geimpft wurde. Die Rückgabe von der Mehrwertsteuer bekommen Sie bei der Ausreise aus Kroatien, wenn Ihre Einkäufe über 500 Kuna waren und wenn Sie den sog. Mehrwertsteuerscheck haben. Die Aufenthaltsanmeldung ist Pflicht. Wenn Sie sich nicht anmelden, könnten Sie sich und Ihren Gastgeber strafbar machen.

  • dass Sibenik nur ein eingerichtetes Stadtbad - an Jadrija - besitzt, gebaut und eröffnet 1922

Das erste organisierte und öffentliche Strandbad wurde in Sibenik an der Küste geöffnet, bzw. auf dem Raum des heutigen Stadtviertels Crnica bis zur Bucht Vrulje (heute ist es die aufgeschütette Bucht mit Busbahnhof). Das Strandbad baute der Unternehmer Ante Makale auf. Es gab auch die Vorschriften für Badende (Regolarmento per Bagnanti). Laut Arbeitsplan wurde das Strandbad für alle Badenden von 4 bis 8 Uhr geöffnet, von 8 bis 11 für Frauen, von 11 bis 15 für alle, und von 15 bis 18 Uhr für Armee. Anfang 1908, auf der Hügel Paklena im Sibeniker Hafen, wurde das Bad mit Holzmole improvisiert und bis 50er Jahren des zwanzigsten Jahrhundert benützt. Bis zum Ersten Weltkrieg wurde auch das Strandbad in der Nähe der Fabrik SUFID (TEF), nah dem Haus der Familie Battigeli, im nordwestlichen Teil des Sibeniker Hafens benützt.

  • dass in der Adria das Tauchen nur denjenigen erlaubt ist, die eine Tauchausbildung abgeschlossen haben und einen gültigen Tauchausweis besitzen

Die Tauchausweise sind, vom Tag als ausgestellt wurden, ein Jahr gültig. Sie werden vom Hafenamt und Kroatischen Taucherverband nur denjenigen Tauchern ausgestellt, die eine Tauchausbildung in international anerkannten Schulen abgeschlossen haben. Alle Informationen über Tauchen in der Region von Sibenik kann man beim Hafenamt in Sibenik bekommen. Zeitweilige Taucherlaubnisse sind hier nicht gültig. Der Preis des Tauchausweises ist 100HRK. Der Ort, wo getaucht wird, sollte mit vorgeschriebener Boje oder Flagge sichtbar bezeichnet sein. Die maximal erlaubte Tiefe des sportlichen Tauchen mit Luft ist vierzig Meter. Man darf nicht in Nationalparks, Hafens, in verkehrten Passagen und Zufahrten, in der Nähe der Militärgebiete und Militärschiffe tauchen. Aus dem Meer darf man nichts austragen. Das bezieht sich besonders auf die Kulturdenkmäler. Die Genehmigung für das Austragen der Gegenstände aus dem Meer wird vom Hafenamt mit Zustimmung des Amtes für Denkmalschutz erteilt. Für jede andere Forschung im Untersee braucht man die Erlaubnis des Ministeriums für Tourismus, und für die Forschung der Kulturdenkmäler ist die Genehmigung des Amtes für Kulturdenkmälerschutz pflichte.

  • dass der Wiederaufbau des Robert Visianis Stadtparks, dessen neuen Hortikulturprojekt der Agronom Ivan Jelic aus Zadar machte, im Jahr 1997 begann

Die Grundbestimmungen dieses Hortikulturprojektes sind das Erhalten der historischen Grundrisse und das Einpflanzen der autochthonen (mediterranen) Pflanzenarten. Während der Arbeiten an der mittleren Terrasse des Parks, wurde durch archäologische Untersuchungen unter dem heutigen Niveau des Parks ein Teil der unbekannten Stadtfestung entdeckt. Der heutige Robert Visianis Stadtpark wurde sonst im Jahr 1896, mit Einsatz des damaligen Gemeindekommissars Frane Madirazze aus Trogir, aufgrund des am 11. September zwischen Gemeinde und Franziskanerkloster geschlossenen Vertrages, eingerichtet. Laut diesem Vertrag überließ das Kloster der Gemeinde 206m2 des Grundstückes für den Stadtpark und Fassaden. Aber dafür baute die Gemeinde auf eigene Kosten die Mauer des Parks und die Klosterfassade auf, beseitigte den Wasserkanal, legte die Wasserleitung ins Kloster und in die Sakristei, ermöglichte das kostenlose Wasser und dazu zahlte noch dem Kloster 1000 Forinten aus.

  • dass die Sitte unter dem Namen 'Proslava' nur in Sibenik und näherer Umgebung gefeiert wird, während in anderen Gebieten völlig unbekannt ist

"Proslava" wird am 17. Dezember, acht Tage vor Weihnachten, gefeiert. Diese Sitte stammt aus älterer Geschichte, als die Heiden die Geburt des Sonnengottes feierten, weil der Tag länger wurde. Im alten Rom waren das die Saturnalien, die zur Ehre des Gottes Saturn vom 17. bis 24. Dezember veranstaltet waren. "Proslava" bekam in Sibenik die religiöse Bedeutung. An diesem Tag, am Abend, wurden in den Häusern besondere Speisen zubereitet. Um Mitternacht läuteten alle Glocken, und das Volk versammelte sich auf dem zentralen Stadtplatz Poljana. Da spielte man Musik, man tanzte, man brachte von zu Hause Wein und Essen. Den Gesang hörte man überall. "Proslava" ist die einzige Sitte, die durch viele Jahrhunderte bis zu heutigen Tagen erhalten blieb, aber nicht so laut wie früher. Heute wird ausschließlich zu Hause gefeiert, bei zu diesem Anlaß zubereiteten Speisen und Getränken.

  • dass Sex am Strand, bzw. in der Öffentlichkeit, in Kroatien mit einer Strafe von maximal 30 Tage Gefängnis oder 100 Euro bestraft wird

Für Geschlechtsverkehr in der Öffentlichkeit sind in anderen Ländern folgende maximale Strafen vorgeschrieben: Österreich - 6 Monate Gefängnis, Dänemark - 4 Jahre oder 1200 Euro, Bulgarien - keine Vorschriften, Ägypten - 3 Jahre, Finnland - 6 Monate oder 1200 Euro, Frankreich - 1 Jahr, Griechenland - 2 Jahre, Italien - 3 Jahre, Norwegen - 1 Jahr, Portugal - 1 Jahr, Rumänien - 2 Jahre, Schweden - 50 Euro, Thailand - 500 Euro und Türkei - 6 Monate Gefängnis. Die Touristen in Amerika sollten sehr vorsichtig sein. Das was in Europa ganz normal ist, ist in einigen amerikanischen Staaten als unmoralisch bezeichnet (z.B. Topless und FKK). Die Gesetze variieren in den USA von Staat zu Staat, von liberal bis zu ultrakonservativ. Für den Geschlechtsverkehr im Freien werden Sie in Kalifornien mit 6 Monaten Gefängnis, in Arizona sogar mit drei Jahren bestraft. Mädchen in Delaware werden bestraft, wenn sie nach dem sechsten Lebensjahr ohne Badeanzugoberteil baden gehen. Männer in Michigan bekommen 5 Jahre Gefängnisstrafe, falls sie beim Masturbieren erwischt werden. Am strengsten ist der Staat Idaho: analer Sex wird mit Lebenslänglich bestraft. (Turist plus).

  • dass die Stadtbücherei am 17. Februar 1922 gegründet wurde, und dass sie in ersten Tagen nur über 1105 Bücher verfügte und nur 26 Mitglieder hatte

Ein Jahr später, im Februar 1923, hatte sie schon 406 Mitglieder und der Bücherfond stieg auf 2681 Bücher. Die Stadtbücherei, die später als Volksbücherei bezeichnet wird, wurde 1966 mit der 1962 gegründeten Wissenschaftsbibliothek zur Stadtbibliothek vereinigt. Den Namen "Juraj Sizgoric" bekam sie am 29. Dezember 1970 anlässlich des Geburtstagsjubiläums dieses großen kroatischen Humanisten. Die Bücherei hat heute drei Abteilungen: Wissenschaftliche Abteilung mit Zeitungs- und Zeitschriftensammlung und mit Leseraum, Volks- und Kinderabteilung, mit einem Fond von 140 tausend Büchern. Sie ist die Zentralstelle für alle Volks- und Schulbüchereien in der Region von Sibenik-Knin. Seit Ende 1992 ist sie als Verleger sehr produktiv. Im Jahr 2005 zog die Stadtbücherei Juraj Sizgoric in neuen Räume um - ins ehemalige Haus der Jugoslawischen Volksarmee auf dem Platz Poljana. Dieses Gebäude wurde nach modernsten Ansprüchen des Bibliotheksdienstes adaptiert.

  • dass die sibeniker Region weitbekannt ist für ihr qualitativ hochwertiges junges Lammfleisch, das dort auf besondere Art zubereitet wird - unter der Glocke

Für die Zubereitung dieses Gerichtes für 10 Personen braucht man ein kleineres Lamm, 3kg Kartoffeln, 3 Zwiebeln, 3 Löffel Schweinefett, ein Glas Wasser und Salz. Das Lamm halbieren und salzen. Kartoffeln schälen, vierteln, salzen und in einer runden Ofenbratform verteilen und das Lammfleisch darauflegen. Die geviertelten Zwiebeln und 2dcl Wasser dazugeben. Das Blech auf eine gut angewärmte Platte stellen, mit der heißen Glocke abdecken und diese mit Glut zuschütten. Nach einer Stunde die Glocke abnehmen und das Fleisch umdrehen, danach wieder bedecken, wieder mit Glut zuschütten und noch eine Stunde braten lassen. Danach das Fleisch herausnehmen, schneiden und zu gutem Wein servieren. So zubereitetes Fleisch hat einen besonderen Geschmack und ein besonderes Aroma. Man kann es auf der Speisekarte jedes Landgasthauses finden, aber auch an weiteren Orten.




English Hrvatski Italiano Deutsch Cesky